Vortrag:Vortrag:KörperverletzungKörperverletzungim Amtim Amt

05.12.2018

 

Vortragsreihe KÖRPER

Körperverletzung im Amt

Referentin: Hannah Espin

Beginn 19 Uhr

Als Resultat eines sich verschiebenden Sicherheitsdiskurses werden bundesweit Polizeigesetze verschärft und damit die Eingriffsbefugnisse der Staatsgewalt erweitert. Dabei kommt der Überschreitung der vorhandenen Befugnisse, also der rechtswidrigen Gewaltanwendung durch Polizeibeamt_innen, in der öffentlichen Diskussion wenig Aufmerksamkeit zu. Im Rahmen einer empirischen Studie der Universität Bochum, die in diesem Teil der Veranstaltungsreihe vorgestellt und diskutiert werden soll, wird erstmals die Perspektive der Opfer derartiger Gewaltanwendung eingenommen und nach den Umständen und Implikationen staatlicher Zu- und Übergriffe auf den Körper der Einzelnen gefragt.

Hannah Espín hat Politik- und Rechtswissenschaften in Münster und Barcelona studiert und ist derzeit Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Forschungsprojekt "KviAPol - Körperverletzung im Amt durch Polizeibeamt*innen" an der Ruhr-Universität Bochum.

Zurück

EinenEinenKommentarKommentarschreibenschreiben